Archiv des Autors: admin

Hinter Gittern

Keinen Blues, sondern einen freudigen und dankbaren Gospel löste der Lattice Maker (Gitter-Macher) bei mir aus! Das Plugin verwandelt schnöde Linien in allerlei Gitterwerk (Download). Dabei können diese sich auf einer Ebene oder im Raum befinden. Auch sphärische Netze (siehe Extrusion Tools) lassen sich in Gitter verwandeln.

 Sketchup Plugin Lattice Maker

Weiterlesen

You gonna move me…

Besonders für Anfänger ist das Verschieben von Elementen nicht immer ganz einfach zu bewerkstelligen. Ein sehr nützliches kleines Plugin schafft Erleichterung. Move 2 erlaubt das kontrollierte Bewegen von Objekten in exakt bestimmbaren Richtungen (Download). Aber nicht nur das!

Alle folgenden Operationen funktionieren nur mit Gruppen oder Komponenten. Besonders bei der Verwendung von Möbeln etc. aus dem Google Warehouse ist dieses Tool sehr hilfreich. Beginnen wir aber mit einer einfachen Aktion.

Sketchup Plugin Mover 2

Weiterlesen

Berg- und Talfalten

Ihre Modelle können auf recht einfache Weise die nur vorgestellte Welt der digitalen Simulation verlassen und zum Greifen nahe sein. Vielleicht erinnern Sie sich an die immer noch beliebten Papierschneidebögen? Selbst der Kölner Dom lässt sich in beachtlicher Größe mit Papier und Klebstoff rekonstruieren. Aber das können Sie mit Ihren Modellen auch! Unfold heißt das nützliche Plugin, mit dem Ihnen das gelingt (Download).

Sie kopieren die entpackten Dateien wie gewohnt in den Plugin-Ordner Ihrer Sketchup-Installation. Beim nächsten Start steht es zur Verfügung.

Grundsätzlich funktioniert es so: Klicken Sie zwei Flächen nacheinander an, wird die erste an der gemeinsamen Kante in die Ebene der zweiten aufgefaltet.

Sketchup Plugin Unfold

Weiterlesen

Edges by edges

Das einfachste Extrusion Tool ist Edges by Edges. Zwei Gruppen von Linien, Bögen und Kurven, die jeweils in einer Ebene liegen müssen, dienen als Ausgangsbasis. Sie müssen beide ausgewählt sein, bevor das Plugin aufgerufen wird (mit gedrückter Strg-Taste anklicken). Dabei wird die zuerst markierte Gruppe das Profil, gibt also die extrudierte Linie vor, die zweite wird zum Pfad, an der entlang die Extrusion stattfindet. Wichtig: die beiden Gruppen dürfen nicht auf einer gemeinsamen Ebene liegen!

Sketchup Plugin Extrude Edges by Edges

Weiterlesen

Extrusion…

Die weiter unten vorgestellten Extrusion Tools bieten eine weitere tolle Möglichkeit aus Kurven Flächen zu generieren, genauer: Flächentragewerke. Dabei wird ein vorher definierter Querschnitt als Balkenkonstruktion  auf der über Profile und Pfade (rails) definierten Fläche extrudiert. Dabei hat man die Wahl, ob die Extrusion den Pfaden, den Profilen oder beiden folgt, was sich dann im Ergebnis so zeigen könnte.

Sketchup Plugin extrude edges by rails by face

Weiterlesen

Happy New Year

Bevor es zu spät ist noch mal allen geneigten Lesern ein frohes neues Jahr 2011!

Happy New Year 2011

Mit dem 3d-Text-Werkzeug lässt sich sehr schnell Text erstellen und modifizieren. Und mit einem Programm wie Podium wirkt er noch realistischer.

Extrusion Tools

Das Extrudieren von Linien oder Flächen ist ein wahres Wunder in Sketchup! Neben den mitgebrachten Bordmitteln lassen sich mit kleinen Plugins (Rubyscripts) neue und verblüffende Möglichkeiten nachrüsten. Ein wahrer Tausendsassa sind hier die Extrusion Tools (Download).

Sketchup Plugin Extrusion Tools

Stellvertretend für weitere Extrusionen sei hier zunächst „Extrude Edges by Rail“ (Kanten an Pfad extrudieren) vorgestellt. Die Idee dabei ist es, zwei nicht in einer Ebene platzierten Kurven (normale Strecken funktionieren nicht!) an einem Pfad (ebenfalls eine Kurve!) zu einer Fläche zu verbinden, die dann reizvolle Krümmungen aufweist. Das Netz kann man auch glätten (rechte Maustaste > Kanten abmildern/glätten).

Sketchup Plugin Extrude Edges by Rail

Weiterlesen

Rendern mit Podium!

Wer sich einigermaßen sicher im Umgang mit SketchUp fühlt sollte sich mal mit den Möglichkeiten des Renderns vertraut machen. Sehr gut dafür geeignet ist die Software Podium, die man sich zum Ausprobieren >>>hier herunterladen kann. Im Unterschied zur kostenpflichtigen Vollversion ist die Größe der Ausgabe auf maximal 500 x 500 Pixel begrenzt.

Die Software funktioniert in SketchUp wie ein Plugin. Die Bedienung ist einfach. Allerdings muss man auch ein wenig ausprobieren. Auf der Homepage des Herstellers kann man sich einige Videos anschauen, die schnell auf die Sprünge helfen.

Grundsätzlich werden die Einstellung des jeweiligen Stils in SketchUp angepasst werden müssen. Über das Fenster und dort über > Bearbeiten kann man einstellen, ob der Himmel und der Boden aktiv sind. Auch die Einstellungen des Schattens wirken sich aus! Oft ist es ratsam, seinem Modell eine zusätzliche Bodenfläche aus einem einfachen Rechteck zu spendieren. Aber das probiert man mal selbr aus.

Die Beleuchtung funtioniert entweder über die Einstellungen bei Sketchup, oder kann in Podium selbst eingestellt werden. Prinzipiell gibt es da zwei Möglichkeiten:

  • LEMs (lichtemitierende Flächen, die quasi aus sich heraus leuchten)
  • Omnilights (gruppierte Objekte, die wie Lampen wirken)

Hat man sich beim Hersteller registriert kann man sich eine ganze Menge Omnilights, von der Tischlampe bis zur Straßenlaterne, kostenlos downloaden. Diese und mehr Angebote finden Sie unter > Registered User.

Rendern mit Podium 01

Weiterlesen