Seifenblasen

Soap Skin & Bubble - Sketchup 01

Der visionäre Architekt Frei Otto stand wohl Pate für Soap Skin & Bubble, einem wirklich überraschendem Plugin (>>> Download). „Die optimale Form seiner Dächer entwickelte Otto anhand von Experimenten mit Drahtmodellen, die er in Seifenlauge tauchte und die dann von Seifenblasen mit der geringstmöglichen Kohärenz überspannt wurden.“ (Wikipedia). Die Berechnung solcher Minimalflächen ist jetzt auch in Sketchup schnell und einfach möglich. Und nicht nur das. Sie können auch im nachhinein das Spannungsverhältnis und den Innendruck verändern und so die vorläufig gefundene Form modifizieren. Doch eins nach dem andern…

Zunächst benötigen Sie eine geschlossene Umrisslinie, deren einzelne Segmente nicht alle in einer Ebene liegen. Am einfachsten gelingt Ihnen dies, wenn Sie zuächst einen Quader durch Extrusion erzeugen.

Soap Skin & Bubble 01

Löschen Sie nun alle nicht benötigten Flächen und Kanten.

Soap Skin & Bubble 02

Mit gedrückter Strg-Taste wählen Sie alle Linien in einer geordneten Reihenfolge aus.

Soap Skin & Bubble 03

Jetzt geht es los! Das linke Icon anklicken. Es ist das wichtigste der Menüleiste, da mit ihm die gewünschte Minimalfläche erzeugt wird.

Soap Skin & Bubble 03

Enttäuscht? Klar… Ist ja noch nicht die Minimalfläche, die wir erwarten. Zunächst stellen wir den Abstand der Maschen und damit die Feinheit der späteren Krümmung ein. Geben Sie also jetzt den numerischen Wert (max. 30) ein und quittieren Sie ihn mit Enter. Ein weiterer Tastenklick auf die Eingabetaste startet die Berechnung der Haut.

Soap Skin & Bubble 04

Die Haut lässt sich nachträglich ganz einfach verändern. Wählen Sie die erzeugte Gruppe aus und klicken Sie auf das zweite Icon von links (X/Y). So lässt sich das Spannungsverhältnis manipulieren.

 Soap Skin & Bubble 05

Der nummerische Wert der Variante: 0.2 (über Tastatur eingeben und mit Enter quittieren).

 Soap Skin & Bubble 06

Für dieses Ergebnis wurde der Spannungswert auf 5.0 gesetzt. Also ruhig mal experimentieren…

Nun können wir ja noch den Innendruck verändern (Bub) und unsere Haut wie einen Luftballon oder eben eine Seifenblase aufblähen.

 Soap Skin & Bubble 07

Der nummerische Wert: zunächst 100…

 Soap Skin & Bubble 08

… und dann 300 !

 Soap Skin & Bubble 09

Ganz maßlos diese Variante: der Wert 1000 führt zu einer futuristischen Fläche, die immer wieder neu generiert wird. Jetzt können Sie mit den beiden Schaltern Restart und Stopp die Animation erneut starten oder anhalten, wenn sie Ihnen zusagt. Eine nette Spielwiese nicht nur für Frei Otto und seine Schüler.

—–

Autor des Plugins: Josef Leibinger
Homepage: http://www.tensile-structures.de

Antwort schreiben