Erstellen

Jedes mit SketchUp erstellte Modell oder Teilmodell kann zu einer Komponente werden. Dazu muss es zunächst einmal mit allen vorgesehenen Elementen ausgewählt werden. Nun kann man entweder mit dem Shortcut Taste „G“ das Dialogfenster aufrufen, oder den langen Weg über > Bearbeiten > Komponente erstellen gehen. Den Speicherort können Sie über > Fenster > Voreinstellungen festlegen. Den Pfad brauchen Sie später auch, wenn Sie erstellte Komponenten laden oder in Sammlungen organisieren wollen.

Haben Sie die Auswahl in eine Komponente verwandelt, dann können Sie diese über > Bearbeiten > Komponente > Speichern unter im voreingestellten Verzeichnis sichern. Und natürlich noch einiges mehr tun…

sketchup komponente 03

Aus den eigenen wie auch heruntergeladenen Modellen / Komponenten können Sie Sammlungen erstellen, die ein wenig Ordnung in die sicher bald größer werdende Zahl bringen können. Dazu öffnen Sie bitte über > Fenster > Komponenten dieses Auswahlfenster.

sketchup komponente 04

Mit dem kleinen Pfeil rechts neben dem Suchfeld können Sie Menü aufklappen, über das Sie Sammlungen öffnen, aber auch erstellen können.

Sie können sowohl Modelle als auch Komponenten in das 3D-Warehouse von Google kochladen. Gehen Sie dazu ins Menü > Datei > 3D-Galerie. Sie können dann zwischen Komponente und Modell wählen, obwohl es keinen wirklichen Unterschied gibt. Modelle sind meist sehr viel komplexer und stellen bestimmte reale Objekte wie zum Beispiel Gebäude dar, während Komponenten vielseitiger als Teilmodelle Verwendung finden.